In SeniorenNetzwerken mitwirken

In Köln gibt es seit 2002 „SeniorenNetzwerke“, deren Zahl beständig gewachsen ist. Dabei handelt es sich um ein modernes Konzept, welches die ursprüngliche „betreuende Altenarbeit“ durch „Eigeninitiaven kooperierender älterer Menschen“ ablöste. Grundidee der SeniorenNetzwerke ist es, jeweils stadtteil- bzw. veedelbezogen ältere Menschen zusammenzuführen (zu „vernetzen“). Dies erfolgt mit dem Ziel, dass diese Personen gemeinsam durch entsprechende Initiativen und Angebote die Lebensqualität für sich selbst als Seniorinnen und Senioren verbessern. Solche Angebote können Gesprächskreise, Wandergruppen, gemeinsames Singen, Kaffeenachmittage, Internetschulungen, Spieletreffs, gemeinsame Ausflüge, Theater- und Kinobesuche, gemeinsames Nähen, Vortragsveranstaltungen und vieles mehr sein. SeniorenNetzwerke eignen sich insbesondere dazu, einer im Alter drohenden Vereinsamung entgegen zu wirken und älteren Menschen sinnvolle Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements zu eröffnen.

Im Stadtbezirk Mülheim gibt es zurzeit in folgenden Stadtteilen SeniorenNetzwerke (mit unterschiedlicher Angebotsvielfalt bzw. unterschiedlich hohem Aktivitätsgrad):

Buchheim:            http://seniorennetzwerke-koeln.de/stadtteile/buchheim
Dellbrück:             http://seniorennetzwerke-koeln.de/stadtteile/dellbrueck
Höhenhaus:          http://seniorennetzwerke-koeln.de/stadtteile/hoehenhaus
Holweide:              http://seniorennetzwerke-koeln.de/stadtteile/holweide
Mülheim:               http://seniorennetzwerke-koeln.de/stadtteile/muelheim
Stammheim:          http://seniorennetzwerke-koeln.de/stadtteile/stammheim

Eigene Internetseiten (mit den aktuellen Angeboten) haben momentan zwei SeniorenNetzwerke unseres Stadtbezirks:

Dellbrück:               http://www.seniorennetzwerk-dellbrueck.com
Holweide:                http://www.seniorennetzwerk-holweide.de

Einen Überblick über alle Kölner SeniorenNetzwerke finden Sie hier:
http://seniorennetzwerke-koeln.de/stadtteile

Man unterscheidet selbstorganisierte SeniorenNetzwerke von standortgebundenen SeniorenNetzwerken mit Netzwerkkoordination. Nur in Mülheim gibt es beide Formen gleichzeit. Ansonsten existieren im Stadtbezirk 9 nur selbstorganisierte SeniorenNetzwerke. Dies erklärt auch die sich von Stadtteil zu Stadtteil unterscheidende Aktivität, die ja immer entscheidend vom Engagement der beteiligten Seniorinnen und Senioren abhängt. Selbstorganisierte SeniorenNetzwerke werden durch eine „Servicestelle“ unterstützt.